Gewusst, dass… Herbst-Tagundnachtgleiche - 1

Gewusst, dass…

Gewusst, dass… Herbst-Tagundnachtgleiche

Letzte Nacht begann der astronomische Herbst.
Die Herbst-Tagundnachtgleiche markiert den kalendarischen Herbstanfang und das Ende des Sommers. Auf der Nordhalbkugel beginnt der Herbst im September, südlich des Äquators im März.

Herbstbeginn


Auf der gesamten Nordhalbkugel der Erde -also auch bei uns in der Schweiz- beginnt der Herbst am 23. September 2022 um 03:03 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit (MESZ).


Der kalendarische Herbstbeginn fällt mit der Herbst-Tagundnachtgleiche zusammen, wenn der subsolare Punkt – also der Ort, über dem die Sonne im Zenit (genau senkrecht) steht – den Äquator überquert. Im September wandert die Sonne von Norden nach Süden und sorgt auf der Nordhalbkugel für kürzere Tage und fallende Temperaturen. Dort beginnt dann der Herbst.


Entsprechend beginnt südlich des Äquators der Herbst zur Tagundnachtgleiche im März, wenn die Sonne den Äquator von Süden nach Norden überquert. Auf der Nordhalbkugel markiert dieser Moment den Frühlingsanfang.


22. September, 23. September – oder 1. September?


Das Datum der Tagundnachtgleiche im September ändert sich von Jahr zu Jahr. Zudem hängt es von der Zeitzone ab. In Mitteleuropa fällt die Herbst-Tagundnachtgleiche jedes Jahr auf den 22. oder 23. September.


 


Meteorologischer Herbstanfang 2022


Meteorologen verwenden jedoch eine andere Definition des Herbstbeginns. Danach beginnen die Jahreszeiten immer am ersten Tag jenes Monats, in den der kalendarische Termin fällt. Nach meteorologischer Definition fängt der Herbst also bereits am 1. September 2022 an.


 


Die Meteorologie verwendet diese Definition, um vier Jahreszeiten von konstanter Länge zu erzeugen und so die statistische Vergleichbarkeit von Wetteraufzeichnungen und Klimadaten über längere Zeiträume zu gewährleisten.

Autor

Redaktion SOgenda

Catégorie

  • Gewusst, dass…

Publié à

23.09.2022

Webcode

www.sogenda.ch/CTXnHM